Jakob-Muth-Schule Kusel Schule mit den Förderschwerpunkten Lernen und Sprache

Stacks Image 103
Wir bleiben gesund
Bitte halten sie wo möglich Abstand zu anderen und achten sie auf Hygiene !

Herzlich Willkommen auf der Seite der Jakob-Muth-Schule Kusel


Wir sind die größte Schule mit den Förderschwerpunkten Lernen und Sprache im Kreis Kusel. Neben einer familiären Athmosphäre mit einem jungen Kollegium haben wir viele tolle Angebote, die uns von anderen Schulen im Kreis abheben. Ganztagsangebote mit engagierten Mitarbeitern wie z.B. Musik- und Band AGs, Fußballmannschaften auch für Mädchen, Mofa-"Führerschein" und Schülerfirmen runden unser pädagogisches Konzept in kleinen Lerngruppen ab, so dass sich jeder Schüler wohl fühlen kann, der das auch möchte.
Auf den nachfolgenden Seiten möchten wir Ihnen einen kleinen Überblick über unsere Schule, sowie die Arbeit von und mit unseren Schülern geben. Dies ist über das Medium Internet natürlich nur eingeschränkt möglich, weshalb wir sie gerne zu einem Besuch an unserer Schule einladen. So können Sie sich bei einem Rundgang und in Gesprächen Ihr ganz persönliches Bild davon machen, ob und wie wir ihr Kind auf seinem weiteren Schulweg begleiten können.

Ihr Team der Jakob-Muth-Schule Kusel

Aktuelle Infos

  • Änderungen zum 2.11.
    Maske tragen !
    Unsere Landesregierung hat beschlossen, dass ab Montag, 2.11., alle Schüler*innen ab Klassenstufe 5 und auch die Lehrkräfte immer eine Maske tragen müssen. Das heißt auch den kompletten Unterricht über.
    Wir sind uns im Klaren, dass dies eine Belastung für Schüler*innen und Lehrer*innen darstellen wird. Dennoch bitten wir alle sich an diese Regeln zu halten, damit die Infektionszahlen in den kommenden Wochen nicht noch weiter steigen und wir bald wieder zu einer gewissen Normalität zurückkehren können.

    Geben Sie bitte ihrem Kind eine, besser zwei Stoffmasken mit in die Schule.

    Eine weitere Neuregelung betrifft den Sportunterricht. In den kommenden vier Wochen darf kein Sport mehr in der Sporthalle stattfinden. Alle Lehrer*innen werden sich darum bemühen Angebote außerhalb der Halle zu machen, mit denen der Bewegungsdrang der Schüler*innen sicher gestillt werden kann.

    Wir möchten sie bitten uns bei unseren Bemühungen um einen sicheren Schulalltag zu unterstützen und mit ihren Kindern über die notwendigen Maßnahmen zu sprechen.
  • Elternabend mit Wahlen
    6.Oktober 2020, 19 Uhr
    Am 6. Oktober 2020 um 19 Uhr findet unser diesjähriger Elternabend mit Wahlen statt.
    Bitte tragen sie alle beim Betreten des Hauses eine Maske und halten, wo möglich Abstand zu anderen.
  • Unser Kiosk ist wieder geöffnet
    Viel Arbeit damit wir wieder ein tolles Kiosk Angebot an der Schule haben.
    Am Montag, 7.9. hat unser Schulkiosk unter neuer Leitung wieder geöffnet. Die Klassen 9 und 10 haben sich viel Mühe gegeben, damit auch unter Corona Bedingungen ein sicherer Ablauf und gleichzeitig umfangreiches Angebot für unsere Schüler zur Verfügung steht.
    In Kooperation mit dem Förderverein der Schule wurde das Angebot sehr erweitert und es wird zukünftig immer genügend Vorrat da sein, so dass jeder nach Herzenslust einkaufen kann.
    Dennoch sind aktuell natürlich einige Regeln zu beachten.
    So sind immer mindestens drei Schüler am Verkauf beteiligt. Eine/r für die Ausgabe der Waren, eine/r für das Kassieren und eine/r für die Aufsicht hinsichtlich Abstand vorm Kiosk.
    Wir bitten alle Schülerinnen und Schüler sich ordentlich zu verhalten und die Regeln einzuhalten, damit wir den Verkauf auch unter den schwierigen Bedingungen nicht wieder einstellen müssen.

    Wir freuen uns auch sehr, dass die Klasse 7/8 ab kommender Woche auch ins Kiosk-Team kommen wird.
  • Es geht normal weiter ?!
    Montag, 17.8.2020 geht die Schule wieder los
    Liebe Schüler, liebe Eltern,

    Am kommenden Montag, 17.8.2020 geht es mit der Schule weiter.
    Unsere Landesregierung hat dazu vor den Ferien 3 Szenarien entwickelt, nach denen der Unterricht laufen kann.
    Wir Lehrer von der Jakob-Muth-Schule haben in den Ferien fleißig daran gearbeitet, dass am Montag alle zur Schule kommen und in sicherer Umgebung lernen können.

    Beginn des Unterrichtes ist am Montag ganz normal zu den gewohnten Zeiten.

    Die Schüler der Klassen 2-9 des L-Bereichs kommen um 7:50 in den Unterricht.

    Die Kinder der S-Schule werden von den DRK Bussen wie gewohnt abgeholt, die die selbst zur Schule kommen oder gebracht werden, sollen wie üblich kurz nach 8:00 Uhr eintreffen.

    Die Schüler der Klassen 10 kommen, wie bereits angekündigt erst am Mittwoch zur Schule.

    Folgende Regeln sind in den nächsten Tagen unter anderen zu beachten.

    • wir achten, wo es möglich ist auf den Abstand
    • wir tragen auf dem Schulgelände überall die Maske, solange bis wir an unserem Platz im Saal sind
    • Masken im Unterricht nur da, wo es vom Lehrer aus Gesundheitsgründen vorgegeben ist
    • wir waschen uns bei jedem Betreten des Saales die Hände
    • wir halten Laufwege im Haus ein
    • Sport findet in festen Gruppen und unter Einhaltung der Hygieneregeln statt
    • Arbeitslehre findet in festen Gruppen und unter Einhaltung der Hygieneregeln statt
    • sobald jemand Krankheitszeichen hat, bitte zu Hause bleiben

    Dies sind erst einmal die wichtigsten Regeln. Alles weitere bekommt ihr dann von euren Klassenlehrern bzw. Lehrerinnen mitgeteilt.

    Haltet euch bitte alle an die Regeln und denkt an eure Schutzmaske, dann sollte es in unserer Schule keine Probleme mit Corona geben.

    Nachfolgend nun noch ein paar Dokumente, die den Unterricht in den nächsten Tagen und Wochen mitbestimmen werden.

    Elternbrief der Ministerin
    5. Hygieneplan der Landesregierung
    3 Szenarien Konzept der Jakob-Muth-Schule
  • Kinder halten sich toll daran - Rheinpfalz
    Rheinpfalz - Juli 2020
    Stacks Image 987
  • Lieb gewonnene Mitarbeiter verlassen uns
    FSJ Stellen neu besetzt
    Auf der Schuljahresabschlusskonferenz wurden drei unserer Mitarbeiter verabschiedet. Paul Schwegel und Lea Müller waren in den vergangenen Monaten als FSJ Kräfte unserer Schule zugeteilt und haben sowohl den Unterricht als auch die außenunterrichtlichen Aktivitäten der Schülerinnen und Schüler sehr bereichert.
    Heike Pleva verlässt nach zwei Jahren unermüdlichen Einsatzes die Ganztagsbetreuung.
    Wir bedanken uns bei den Dreien für ihre wertvollen Beiträge zur Gestaltung unseres Schullebens und wünschen ihnen alles Gute für die weitere Zukunft.
    Stacks Image 771
  • Elternbrief - Ausblick auf das SJ 20/21
    Kinder halten sich toll daran
    Stacks Image 975
  • Mit Computerführerschein auf große Fahrt - Wochenblatt
    Wochenblatt - Juli 2020
    Stacks Image 781
  • Abschluss-"Feier"
    Nicht ohne Wehmut, aber voller Zuversicht in die große Welt entlassen.
    Nun ist es also getan, die Abschlussschüler sind entlassen.
    Trotz der Einschränkungen durch Corona konnte gestern eine schöne kleine "Feier" anlässlich der Entlassung unserer Abschlussschüler statt finden.
    Traditionell haben sich alle Schüler in Schale geworfen und mit einem lachenden und einem weinenden Auge ihre Abschlusszeugnisse in Empfang genommen.
    In diesem Jahr haben von den 14 Entlassschülern 8 die allgemeine Berufsreife (Hauptschulabschluss) und 5 die besondere Berufsreife erlangt.
    Im Rahmen der Feier wurden auch die ECDL Zertifikate zum Europäischen Computerführerschein übergeben. Diese Auszeichnung konnten in diesem Jahr 13 Schüler entgegennehmen.

    Die Lehrer und die Schulleitung wünschen allen Abgängern einen erfolgreichen und vor allem glücklichen weiteren Lebensweg.
    Stacks Image 768
  • Abschlusszeugnis - Übergabe
    Keine übliche Feier, aber nicht ohne Würdigung !
    In diesem Jahr kann auf Grund der aktuellen Corona Lage keine reguläre Abschlussfeier statt finden. Dennoch möchten wir unsere Schüler nicht "einfach so" entlassen.
    Somit haben wir eine kleine "Feier" auf die Beine gestellt, die unter Einhaltung aller Corona-Regeln doch eine Würdigung der Leistungen unserer Abschlussschüler ermöglicht.
    Diese findet am 26. Juni ab 9:30 Uhr statt.
    Eintreffen der Besucher ist ab 9:15 möglich.
    Jeder Abschlussschüler darf eine Begleitperson mitbringen. Für diese beiden Personen sind Stehtische ausgewiesen, an denen sie sich die meiste Zeit aufhalten sollen. An den Tischen dürfen die Mund-Nasen Masken abgenommen werden.

    Um 9:30 findet die offizielle Übergabe der ECDL Computer Führerscheine statt, dann ab 10 Uhr folgt die Übergabe der Abschlusszeugnisse.

    Die übliche Bewirtung der Gäste muss auch auf ein Minimum reduziert werden. So stehen auf jedem Tisch kleine Getränke bereit.

    Wir würden uns freuen, die Eingeladenen trotz der Einschränkungen am 26.6. begrüßen zu dürfen.
  • Neues Schulmofa eingeweiht
    Umstieg in die Elektromobilität
    Für unsere Schul-Mofa-AG haben wir mit der Unterstützung des Fördervereins und einigen Spendern ein neues Schul-Mofa kaufen können. Nachdem unser altes Mofa schon 19 Jahre seinen Schulhof-Dienst geleistet hat sind wir nun auf einen schönen weißen Elektroroller umgestiegen.
    Dieser ist im Vergleich zu den "Knatterkisten" von früher super leise und stinkt natürlich auch nicht so. Das ist für die Arbeit auf dem Schulhof sehr angenehm.
    Wir bedanken uns hiermit nochmals ausdrücklich bei allen Spendern dieser Aktion.
    Stacks Image 737
    Stacks Image 739
  • Mofa - AG läuft wieder
    Neues Schul-Mofa
    Unsere Mofa AG kann unter Einhaltung der Corona-Regeln wieder statt finden.
    Aktuell treffen sich die Abschlussschüler, die vor ihrer Entlassung noch die Prüfung zum Mofa-fahren ablegen möchten, dienstags und donnerstags für 2 Stunden.
  • Schulöffnungsplan ab 25.5.
    Welche Klassen kommen wann und wie oft zur Schule ?
    Die Vorbereitungen sind getroffen und der Plan steht.
    Nachfolgend finden sie einen Überblick welche Klassen wann und wie oft kommen werden.
    Morgen geht ein Brief an alle Eltern und auch die Klassenleiter werden sich per Brief, E-Mail oder Telefon direkt bei ihnen melden, um ihnen genau mitzuteilen welches Kind in welcher Gruppe ist und wann ihr Kind in den Unterricht kommen kann. Ebenso wird sich das DRK mit allen Eltern in Verbindung setzen, um die Zeiten für die Busfahrten bekannt zu geben.
    Die Unterrichtszeit ist von 7:50 bis 11:10, auch für die Klassen der S-Schule.
    Bitte bleiben sie immer in Kontakt mit ihrer Klassenleitung, es kann sich durch neue Vorgaben immer mal etwas ändern.

    Woche vom 25.5.

    - Klasse S2 (Hartmann) Gruppe A Mo / Mi / Fr (alle 2 Wochen im Wechsel)
    - Klasse S2 (Hartmann) Gruppe B Di / Do / Fr (alle 2 Wochen im Wechsel)
    - Klasse Meintke / Bachmann Mo / Mi / Fr alle Schüler
    - Klasse Velten Gruppe A Mo - Do
    - Klasse Rumpf Gruppe A Mo, Di, Mi, Fr
    - Klasse Henn Gruppe A Mo - Do
    - Klasse Jöck Gruppe A Mo / Mi / Fr (alle 2 Wochen im Wechsel)
    - Klasse Jöck Gruppe B Di / Do / Fr (alle 2 Wochen im Wechsel)
    - Klasse Lill 9. Klässler Mo / Di / Do / Fr
    - Klasse Owen Computerkurs

    Woche vom 1.6.
    Montag frei - Pfingstmontag

    - Klasse S2 (Hartmann) Gruppe A Mo / Mi / Fr (alle 2 Wochen im Wechsel)
    - Klasse S2 (Hartmann) Gruppe B Di / Do / Fr (alle 2 Wochen im Wechsel)
    - Klasse Meintke / Bachmann Mo / Mi / Fr alle Schüler
    - Klasse Velten Gruppe B Mo - Do
    - Klasse Rumpf Gruppe B Mo, Di, Mi, Fr
    - Klasse Henn Gruppe B Mo - Do
    - Klasse Jöck Gruppe A Mo / Mi / Fr (alle 2 Wochen im Wechsel)
    - Klasse Jöck Gruppe B Di / Do / Fr (alle 2 Wochen im Wechsel)
    - Klasse Lill 9. Klässler Computerkurs, Di / Mi / Do / Fr (jeweils bis 12:50 Uhr)
    - Klasse Owen 9. Klässler Mo / Mi / Do / Fr

    Woche vom 8.6.
    Donnerstag frei - Fronleichnam


    - Klasse S1 (Petri) Gruppe A Mo - Fr
    - Klasse S2 (Hartmann) Gruppe A Mo / Mi / Fr (alle 2 Wochen im Wechsel)
    - Klasse S2 (Hartmann) Gruppe B Di / Do / Fr (alle 2 Wochen im Wechsel)
    - Klasse Meintke / Bachmann Mo / Mi / Fr alle Schüler
    - Klasse Velten Gruppe A Mo - Do
    - Klasse Rumpf Gruppe A Mo, Di, Mi, Fr
    - Klasse Henn Gruppe A Mo - Do
    - Klasse Jöck Gruppe A Mo / Mi / Fr (alle 2 Wochen im Wechsel)
    - Klasse Jöck Gruppe B Di / Do / Fr (alle 2 Wochen im Wechsel)
    - Klasse Metzger Gruppe A Mo / Di / Do / Fr
    - Klasse Lill 9. Klässler Computerkurs nur Montag
    - Klasse Lill 8. Klässler Mo / Di / Mi / Fr
    - Klasse Owen Gruppe A Mo / Mi / Do / Fr

    Woche vom 15.6.

    - Klasse S1 (Petri) Gruppe B Mo - Fr
    - Klasse S2 (Hartmann) Gruppe A Mo / Mi / Fr (alle 2 Wochen im Wechsel)
    - Klasse S2 (Hartmann) Gruppe B Di / Do / Fr (alle 2 Wochen im Wechsel)
    - Klasse Meintke / Bachmann Mo / Mi / Fr alle Schüler
    - Klasse Velten Gruppe B Mo - Do
    - Klasse Rumpf Gruppe B Mo, Di, Mi, Fr
    - Klasse Henn Gruppe B Mo - Do
    - Klasse Jöck Gruppe A Mo / Mi / Fr (alle 2 Wochen im Wechsel)
    - Klasse Jöck Gruppe B Di / Do / Fr (alle 2 Wochen im Wechsel)
    - Klasse Metzger Gruppe B Mo / Di / Do / Fr
    - Klasse Lill 9. Klässler Mo / Di / Do / Fr
    - Klasse Owen Gruppe B Mo / Mi / Do / Fr

    Woche vom 22.6.

    - Klasse S1 (Petri) Gruppe A Mo - Fr
    - Klasse S2 (Hartmann) Gruppe A Mo / Mi / Fr (alle 2 Wochen im Wechsel)
    - Klasse S2 (Hartmann) Gruppe B Di / Do / Fr (alle 2 Wochen im Wechsel)
    - Klasse Meintke / Bachmann Mo / Mi / Fr alle Schüler
    - Klasse Velten Gruppe A Mo - Do
    - Klasse Rumpf Gruppe A Mo, Di, Mi, Fr
    - Klasse Henn Gruppe A Mo - Do
    - Klasse Jöck Gruppe A Mo / Mi / Fr (alle 2 Wochen im Wechsel)
    - Klasse Jöck Gruppe B Di / Do / Fr (alle 2 Wochen im Wechsel)
    - Klasse Metzger Gruppe A Mo / Di / Do / Fr
    - Klasse Lill 8. Klässler Mo / Di / Do / Fr
    - Klasse Owen Gruppe A Mo / Mi / Do / Fr

    Woche vom 29.6.

    - Klasse S1 (Petri) Gruppe B Mo - Fr
    - Klasse S2 (Hartmann) Gruppe A Mo / Mi / Fr (alle 2 Wochen im Wechsel)
    - Klasse S2 (Hartmann) Gruppe B Di / Do / Fr (alle 2 Wochen im Wechsel)
    - Klasse Meintke / Bachmann Mo / Mi / Fr alle Schüler
    - Klasse Velten Gruppe B Mo - Do
    - Klasse Rumpf Gruppe B Mo, Di, Mi, Fr
    - Klasse Henn Gruppe B Mo - Do
    - Klasse Jöck Gruppe A Mo / Mi / Fr (alle 2 Wochen im Wechsel)
    - Klasse Jöck Gruppe B Di / Do / Fr (alle 2 Wochen im Wechsel)
    - Klasse Metzger Gruppe B Mo / Di / Do / Fr
    - Klasse Lill 9. Klässler Mo / Di / Do / Fr
    - Klasse Owen Gruppe B Mo / Mi / Do / Fr
  • Mehr Schüler bitte !
    Ab 25. Mai kommen wieder mehr Schüler in die Schule.
    Das Bildungsministerium hat einen Zeitplan vorgelegt, nachdem wieder mehr Schüler die Schulen besuchen können.
    So sollen im L-Bereich ab dem 25. Mai wieder die Klassen 3-6 in die Schule kommen können und ab dem 8.6. dann die Klassen 1/2 und 7/8.
    Im S-Bereich ab dem 25. Mai Schüler der Klassenstufe 2 und ab dem 8.6. Schüler der Klassenstufe 1.
    Wir sind gerade dabei zu planen, wie wir die Umsetzung unter Einhaltung der Hygienevorschriften gestalten können. Die Klassenlehrer werden sie rechtzeitig über den Ablauf informieren, so wie wir sie auch hier stets auf dem Laufenden halten.
    In der kommenden Woche bleibt also vorerst alles wie gehabt.
  • Die Masken sind eingetroffen
    Die Masken vom Land für unsere Schüler sind eingetroffen. Diese werden heute ausgeteilt und können mit nach Hause genommen werden oder auch in der Schule verbleiben. Sie werden dann selbstverständlich bei uns täglich gewaschen.
    Unten finden sie die Waschanleitung.
    Stacks Image 710
  • Rückmeldung zum ersten Schultag nach Corona
    Wie war es ?
    Aus Sicht der Lehrer ist der erste Tag echt gut gelaufen. Die Schüler haben sich alle vorbildlich an die Vorgaben gehalten.
    Selbst in den Pausen wurden trotz ausgiebiger Gespräche (mit Maske) alle Regeln eingehalten.
    Ich hatte den Eindruck, dass es viele Schüler genossen haben, mal wieder an der Schule und unter ihren Peers zu sein. Und auch ich fand es toll Schüler mal wieder live vor mir zu haben.
    So kann's weiter gehen !

    Wenn ihr auch eure Meinungen und Erfahrungen zu den kommenden Schultagen hier posten wollt, schreibt sie mir einfach per Mail. Dann setze ich sie (sofern sie inhaltlich unbedenklich sind) hier auf unsere Seite.

    C. Bauer
    Stacks Image 691
  • Elternbriefe des Ministeriums
  • Es geht wieder los - Klassen 9 und 10 zuerst bitte !
    Was kommt auf euch zu und was ist zu beachten ?
    Liebe Schüler, liebe Eltern,

    es ist soweit, am Montag, 4.Mai geht es schrittweise wieder mit dem Unterricht in der Schule los. Zuerst sind die Klassen 9 und 10 eingeplant.
    Um in den Klassensälen die Hygienevorschriften einhalten zu können haben wir die Lerngruppen geteilt. Es gibt die Gruppen 9/1, 9/2, 9/3, 10/1 und 10/2. Welche Schüler in welchen Gruppe sind, erfahrt ihr von euren Lehrern persönlich. Das ist hier aus Datenschutzgründen nicht zu veröffentlichen.
    Nachfolgend findet ihr die Hygieneregeln, die in nächster Zeit zu beachten sind und auch der Schulalltag wird kurz dargestellt.
    Achtet unbedingt auf die Regeln, so dass wir alle gesund bleiben.
    Auch auf dem Weg zur Schule und nach Hause bitte auf die Regeln achten. Es geht um euch und eure Familien. Nehmt das nicht zu locker.
    Denkt dran, es herrscht Maskenpflicht in Bussen und Bahnen.
    In der Schule selbst herrscht vorerst die Maskenpflicht nur beim Kommen, Gehen, in den Pausen und in den Fluren.
    Die Lehrer haben aber das Recht in ihrem Unterricht das Tragen von Masken anzuordnen.

    Schulbeginn
    • ab 7:30 Ankunft an der Schule
    • falls Kinder mit dem Auto gebracht werden, sollen die Eltern bitte nicht aussteigen, um Ansammlungen vor dem Haus zu vermeiden
    • Mund Nasen Schutz tragen
    • mit ausreichendem Abstand auf dem Schulhof verteilen
    • nicht umarmen oder sonst wie zur Begrüßung berühren
    • Schüler werden von der Lehrkraft einzeln in den Saal geschickt

    Klassenraum
    • Platz einnehmen (immer den gleichen)
    • Jacken über den Stuhl hängen, Ranzen abstellen
    • Mund-Nasen-Schutz abnehmen und an den Tisch hängen (außer bei Maskenpflicht durch die Lehrkraft)
    • einzeln zum Händewaschen gehen
    • im Unterricht möglichst wenig Dinge anfassen, nichts ausleihen
    • sollte ohne Maske genießt oder gehustet werden, soll der Tisch direkt gereinigt werden, Material hierzu ist in jedem Saal vorhanden

    Pausen
    • Mundschutz anziehen
    • Schüler werden einzeln über den Hinterausgang in die Pause geschickt
    • Abstand zu anderen halten
    • Toilettengänge bei der Aufsicht melden, Räume können nur einzeln betreten werden
    • Lehrkraft kommt auf den Hof und schickt die Schüler einzeln in den Saal
     
    Schulende
    • Hände waschen
    • Anlegen Mund-Nasen-Schutz
    • Schüler werden einzeln über den Hinterausgang nach Hause geschickt


    Hier unser
    Hygienekonzept.
    Bitte lesen und zu Hause besprechen, wir besprechen es aber auch noch ausführlich in der kommenden Woche.

    Und ein paar
    Bilder, wie es kommenden Montag bei uns aussieht.
  • Neues Lernmaterial
    Konzepterweiterung
    Liebe Schüler, liebe Eltern,
    wenn nicht schon geschehen, so bekommen sie in den kommenden Tagen neues Lernmaterial für die nächste Zeit. Dazu setzen sich die Lehrer mit ihnen in Verbindung.
    Neu hinzugekommen ist die Möglichkeit der Verteilung des Materiales über einen Materialtisch in unserer Schule. Dieser ist täglich von 8 - 10 Uhr geöffnet. Ob ihre Klasse daran teilnimmt, oder die Materialien anderweitig verteilt, wird ihnen ihr Klassenlehrer oder Klassenlehrerin mitteilen.
  • Wiederaufnahme des Schulbetriebes - Risikogruppen
    Wer gehört zur Risikogruppe und wie wird damit umgegangen
    Liebe Schüler, liebe Eltern,
    Wie bereits gemeldet beginnt der Schulbetrieb für bestimmte Schülergruppen wieder am 4.5.2020.
    Das Ministerium für Bildung hat hierzu einen Hygieneplan-Corona (https://add.rlp.de/de/themen/schule/corona/) für die Schulen in Rheinland-Pfalz erstellt. Darin ist folgendes vermerkt:

    Bei bestimmten Personengruppen ist das Risiko für einen schweren COVID-19- Krankheitsverlauf höher (siehe Hinweise des Robert Koch-Instituts
    https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogruppen.html).
    Dazu zählen insbesondere Menschen mit bestehenden Grunderkrankungen wie

    • Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems (z. B. koronare Herzerkrankung und Bluthochdruck)
    • chronische Erkrankungen der Lunge (z. B. COPD)
    • chronischen Lebererkrankungen
    • Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit)
    • Krebserkrankungen
    • ein geschwächtes Immunsystem (z. B. aufgrund einer Erkrankung, die mit einer Immunschwäche einhergeht oder durch die regelmäßige Einnahme von Medikamenten, die die Immunabwehr beeinflussen und herabsetzen können, wie z.B. Cortison)

    Schülerinnen und Schülern, die unter einer oder mehreren Vorerkrankungen leiden, wird empfohlen zuhause zu bleiben. Gleiches gilt, wenn im Haushalt Personen (Eltern, Geschwisterkinder) mit einem höheren Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf leben.

    Falls die oben geschilderten Risiken in ihrer Familie bestehen und es Bedenken gibt hinsichtlich eines Schulbesuches ihres Kindes,
    möchte ich Sie bitten uns dies bis Montag (27.04.2020) mitzuteilen, sodass wir den Ablauf planen können.
    Nutzen sie dazu bitte folgende Mailadresse notbetreuung@jakob-muth-schule.de oder setzen sich direkt mit ihrem Klassenlehrer in Verbindung.

    Über den genauen Ablauf der Schulöffnung und des Unterrichtes werden wir sie hier weiter auf dem Laufenden halten.
    Zur Zeit ist vieles noch offen.
  • Wie geht es nach den Osterferien weiter ?
    Liebe Schüler, liebe Eltern,
    Es gibt neue Informationen zum Schulbeginn nach der Corona-Schließung.

    Ab 4. Mai 2020 sind unsere Schüler der Klassen 9 und 10 wieder zum Schulbesuch verpflichtet.

    Dabei werden natürlich alle Hygieneregeln eingehalten, die Gruppen werden verkleinert, es gibt andere Pausenzeiten usw.

    Für die anderen gibt es noch keinen Termin.

    Zudem sind Schüler und Lehrer mit Risiko-Krankheiten vom Besuch befreit, dazu muss aber ein ärztliches Attest vorgelegt werden.
    Wie bei uns an der Schule der genaue Ablauf sein wird, wird im Laufe der Woche geplant.
    Ab kommenden Montag, 20.4. gibt es für alle Schüler (auch Klasse 9 und 10) wieder Material über die bekannten Wege (Internet, Homepage, E-Mail, Post) oder
    neu zum Abholen im Schulhaus. Ob für ihre Klasse Material im Schulhaus bereit gelegt wird oder andere Wege genutzt werden bekommen sie von den Lehrern mitgeteilt.
    Dieses Material ist von allen Schülern zu bearbeiten, es ist nicht als freiwillige Aufgabe zu sehen. Nur so kann die Pause überbrückt werden und wir können nach dem Schulstart für alle wieder in den Unterricht einsteigen. Es geht um ihre Kinder !
    Elternbrief der Schulbehörde

  • Vorerst weiter bis 4. Mai geschlossen
    Verlängerung der Corona-Maßnahmen
    Liebe Schüler, liebe Eltern,
    Die Bildungsministerin hat gestern in einer Pressekonferenz erklärt, dass Schulen, bis auf Ausnahmen, bis zum 4. Mai geschlossen bleiben. Die Möglichkeit der Notbetreuung soll ein wenig ausgeweitet werden. Genaue Vorgaben haben wir diesbezüglich aber noch nicht bekommen.
    Wir sind dennoch dabei uns auf alle Möglichkeiten vorzubereiten. Auch neues Lernmaterial wird vorbereitet, sowie Möglichkeiten überlegt, wie man die Verteilung und Bearbeitung der Materialien schneller und kostengünstiger durchführen kann.
    Sobald wir neue Infos haben, werden wir sie schnellstmöglich hier veröffentlichen.
    Nach wie vor können sie sich bei Fragen zu Klassenthemen oder persönlichen Fragen zu ihrem Kind jederzeit per Mail an die Lehrerinnen und Lehrer wenden.

    Der Praxistag findet nach wie vor auch noch nicht statt.
    Zusammenfassender Artikel aus der Rheinpfalz.
    Offizieller Text des Ministeriums zur Pressekonferenz
  • Elternbrief der Ministerin Dr. Stefanie Hubig
    Ausblick für die kommende Zeit
    Liebe Schüler, liebe Eltern,
    unsere Bildungsministerin Dr. Hubig hat einen neuen Elternbrief veröffentlicht in dem sie auf die vergangene und die vor uns liegende Zeit blickt.
    Elternbrief_09.04.pdf
  • Zusammenleben und Lernen in Zeiten sozialer Distanzierung
    Anregungen, Tipps und Hilfen für Schüler und Eltern
    Liebe Schüler, liebe Eltern,
    räumliche Distanzierung, Ausgangsbeschränkungen und Quarantäne können für uns alle sehr belastend sein.
    Welche Strategien können uns darin unterstützen, der aktuellen Lage gut zu begegnen? Wie können wir auch überfordernde und belastende Momente gut bewältigen?
    Zu diesen und anderen Fragen findet ihr, finden sie nachfolgend ein paar Tipps.
    Nehmt euch, nehmen sie sich die Zeit zum Lesen, vielleicht ist das ein oder andere Hilfreiche dabei.
    Zudem steht allen Schülern natürlich unsere Vertrauenslehrerin Frau Rumpf jederzeit mit Rat und Tat zur Seite. Schreibt ihr bei Bedarf einfach ne Mail.

    Stress, Sorgen, Probleme ? - Hier bekommt ihr Hilfe
    Brief an die Eltern vom 31.03.2020
    Elternbrief Kurzfassung Deutsch
    Elternbrief Kurzfassung Türkisch
    Selbstmanagement in der Schule zu Hause - Anregungen und Tips für Schülerinnen und Schüler
    Anregungen und Tips für Eltern
  • Ich denk an Dich ! - Eine Aktion für Kinder im Landkreis Kusel
    Eltern und Kinder können sich anmelden
    Ich denk an Dich – eine Aktion für Kinder im Landkreis Kusel
    Unser aller Alltag wird durch die Corona-Pandemie aktuell ordentlich durcheinandergewirbelt. Besonders trifft das Familien und Eltern mit Kindern, die seit gut drei Wochen weder den Kindergarten noch die Schule besuchen können.
     
    „Auch wir haben uns, erstmal im Privaten darüber unterhalten, was diese Situation für uns und andere Familien bedeutet“, berichten Katja Wittke, Sascha Molter und Isabel Wittke aus Kusel, die alle Drei in sozialen Einrichtungen im Landkreis tätig sind und zu einer Familie gehören. Schnell kam der Gedanke, etwas für Familien und Kinder zu tun und ein Zeichen des Miteinanders zu setzen.
     
    „Unsere Chefs und Kollegen haben sofort zugestimmt,“ erläutert Isabel Wittke vom Netzwerk „Familien bilden und stärken“. Die Evangelische Jugendzentrale kam dazu, Oliver Kusch hat Unterstützung durch die Startpaten Kusel e.V. zugesagt und die Finanzierung über die Partnerschaft für Demokratie klappte. „Alles ging dann ganz schnell“, schildert Katja Wittke vom Haus der Diakonie Kusel und den Startparten Kreis Kusel. Innerhalb einer Woche stand das Projekt und startet jetzt ab sofort.
     
    Im Mittelpunkt des Projektes steht die „Ich denk an Dich“-Tüte. Die Tüte enthält Bastelmaterialien, kleine Aufmerksamkeiten und andere Anregungen. Sie soll dabei helfen, die Zeit der eingeschränkten Kontakte mit Kindern positiv zu gestalten und ein Gemeinschaftsgefühl aufrecht zu erhalten.
     
    Die Tüte kann von 6 bis 12-jährigen Kindern im Landkreis Kusel angefordert werden und wird kontaktlos von ehrenamtlichen/hauptamtlichen Mitarbeiter*innen der Kooperationspartner*innen an der Haustür abgestellt bzw. abgeliefert. Einfach Tüte bestellen unter:
    www.jugendzentrale-kusel.de.
     
    In der Tüte steckt auch eine DiNA5 Postkarte, auf deren Vorderseite Grüße geschrieben oder Bilder gemalt werden sollen. Hiermit hat das „Ich denk an Dich“ - Team etwas ganz Besonderes im Sinn: „Wir wünschen uns, dass die Karte an Menschen geschickt wird, mit denen sich die Kinder gerade nicht treffen können, die sich vielleicht einsam fühlen oder die sich durch ihr Engagement besonderen Dank verdient haben“, sagt Petra Seibert.
     
    Zusätzlich enthält die Tüte eine Liste mit Telefonnummern, die weiterhelfen, wenn die Situation zu Hause zu eskalieren droht und die Familie Unterstützung braucht.
    Die Initiatoren und Kooperationspartner*innen des Projektes sind:
    •       Evangelische Jugendzentrale Kusel
    •       Haus der Diakonie Kusel
    •       Gemeindepädagogischer Dienst im prot. Dekanat Kusel
    •         Netzwerk „Familien bilden und stärken
    im Landkreis Kusel
    •       Startpaten Kreis Kusel e.V.
    •       Kreisjugendring Kusel e.V.
    •       Kontaktstelle Holler e.V.
    •       Bund der Deutschen Katholischen Jugend, Dekanat Kusel
    •       Partnerschaft für Demokratie im Landkreis Kusel
    •       Bundesprogramm „Demokratie leben!“
    •       Kreissparkasse Kusel
     

    Mit freundlichen Grüßen
    Petra Seibert
    Jugendreferentin
    Unbekannt
    Evang. Jugendzentrale Kusel
    Landschaftsstr. 8
    66869 Kusel
    Tel. 06381/8325
    E-Mail: jugendzentrale-kusel@evkirchepfalz.de
  • Entscheidung erst nach Ostern
    Wie geht es nach den Ferien weiter ?
    Die Entscheidung über die Wiederaufnahme des Schulbetriebs in Rheinland-Pfalz wird erst nach Ostern fallen. Darüber hat das Bildungsministerium am Freitagabend informiert. Zwei Szenarien stehen zur Option.

    Hier gehts zum ganzen Artikel
  • Notbetreuung in den Osterferien
    Betreuungsangbeot für Kinder von Eltern mit systemrelevanten Berufen während der Osterferien
    Um die aktuell schwierige Lage besser zu bewältigen wurde beschlossen die Notbetreuung in den Osterferien fortzuführen.
    Dies gilt wie bisher auch für Kinder von Eltern mit systemrelevanten Berufen und für Alleinerziehende, die einer beruflichen Tätigkeit nachgehen und keine andere Möglichkeit zur Betreuung der Kinder haben.
    Die Möglichkeit der Betreuung an unser Schule gilt an Werktagen von 6. April bis 17. April.
    Falls sie Bedarf haben, melden sie sich bitte in der aktuellen Woche, also noch vor den Osterferien oder in Einzelfällen bis zum letzten Tag vor den Ferien bis 12 Uhr unter folgender Mail-Adresse.
    notbetreuung@jakob-muth-schule.de

    Elternbreif der Bildungsministerin Dr. Hubig
  • Elterninformation von Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig
    Aktuelle Informationen der Bildungsministerin von RLP
    Hier finden sie das aktuelle Schreiben der Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig.
    Weitere Informationen zum Thema Corona und Schule in RLP finden sie immer aktuell auf der Seite des Bildungsministeriums.
  • Corona erklärt für Kinder
    Ein leicht verständliches YouTube Video zu Corona.
  • Eltern-Kontakt per E-Mail
    Kontakt zwischen Eltern und Schule
    Liebe Eltern,

    um in der aktuell schwierigen Zeit den Kontakt zwischen Elternhaus und Schule aufrecht zu halten ist es sehr wichtig, dass wir aktuelle Daten von ihnen haben. Deshalb würden wir sie bitten uns über nachfolgenden Link ihre aktuelle Mail-Adresse zukommen zu lassen. Wir arbeiten auch an einer anderen Lösung, aber bis diese online ist müssen wir per Mail den Kontakt halten. Bitte arbeiten sie mit, im Interesse ihrer Kinder.

    Hier die Mail-Adresse senden.
  • Schüler Mail-Adressen
    Anlegen einer Mail-Adresse für Schüler
    Heute hat mich ein Schüler angerufen, der wissen wollte wie man sich eine Mail Adresse anlegt.
    Bisher habt ihr vielleicht noch keine Mail-Adresse gebraucht, aber aktuell ist es ganz sinnvoll sich eine anzulegen. In Zeiten von Homeschooling (zu Hause Lernen) kann man damit in Kontakt mit seiner Lehrerin / seinem Lehrer bleiben, man kann aber auch in Kontakt zu Praktikums- oder Ausbildungsbetrieben oder ganz einfach zu seinen Familienangehörigen oder Freunden bleiben.

    Hier ein paar Tipps wie man zu seiner eigenen Mailadresse kommt.

    1. Sucht euch einen Anbieter, bei dem ihr die Mail-Adresse anlegen wollt. Fast alle Anbieter sind kostenlos, aber nicht alle sind nach unseren deutschen Gesetzen als sicher anzusehen. Ich würde einen deutschen Anbieter bevorzugen. Unten findet ihr eine Liste von Anbietern.
    2. Überlegt euch einen Namen für eure Adresse. Achtet dabei darauf, dass er nicht zu kindisch ist, weil das später bei Betrieben oft nicht so gut ankommt. Ihr müsst in der Adresse auch nicht euren ganzen Namen angeben, könnt das aber tun. Sinnvoll ist es schon, wenn man in der Adresse teilweise erkennen kann zu wem sie gehört. Eine Adresse könnte z.B. so aussehen. Statt Mustern soll natürlich euer Nachname erscheinen.
      • erster Buchstabe des Vornamens, dann ein Punkt, dann der Nachname, alles klein
        • a.mustermann@…de
      • oder Nachname, dann eine Phantasiezahl
        • mustermann.7645@…de
    3. Wenn ihr einen Namen für die Adresse habt (und er noch nicht schon vergeben ist) überlegt euch ein Passwort. Dieses sollte möglichst Klein- und Großbuchstaben enthalten. Zudem Zahlen und Sonderzeichen, wie z.B. (, . ; : - &…)
    4. Dann seid ihr auch schon fast fertig. Schreibt euch die Angaben zu eurer Mail auf, so dass ihr sie nicht verliert und speichert euch die Adresse zum Abrufen in eurem Browser.

    Folgende Anbieter sind nach deutscher Gesetzeslage als sicher anzusehen.


    Natürlich gibt es viele weitere Anbieter, jedoch arbeiten diese teilweise im Ausland und unterliegen nicht unseren Datenschutzbestimmungen.

    Wenn ihr eine Adresse habt und diese in unsere Schulliste aufnehmen wollt, damit wir darüber mit euch in Kontakt bleiben können, so könnt ihr uns
    hier eine Nachricht schicken.
  • Arbeitsmaterial während der Schulschließung
    Informationen zum Erhalt von Arbeitsmaterialien
    Für alle SchülerInnen und Schüler gibt es während der Corona-Schulschließung Arbeitsmaterial, mit dem sie zu Hause den Unterrichtsausfall auffangen können.

    Die Verteilung des
    Materials erfolgt individuell auf dem Postweg oder hier über diese Homepage.

    Oben links finden sie unter "Material" die einzelnen Klassen. Wenn ihre Klasse nicht aufgeführt ist, kommt das Material per Post.
  • Internet-Seelsorge
    Hilfe in der schwierigen Zeit
    Wenn Sie Fragen zu ihrem Leben und Glauben haben, über Schwierigkeiten und Probleme mit jemandem in Kontakt kommen möchten, können Sie sich hier direkt an Seelsorgerinnen und Seelsorger aus mehreren deutschen Bistümern wenden. Beteiligt sind das Erzbistum Freiburg und die Bistümer Aachen, Mainz, Würzburg, Speyer, Erfurt und Osnabrück……

    Hier gehts zur Seite der Seelsorge.
  • Notbetreuung
    Betreuungsangbeot für Kinder von Eltern mit systemrelevanten Berufen
    Grundsätzlich besteht für diese Zeit die Möglichkeit einer Notbetreuung. Da es um die Eindämmung von Infektionsketten geht, kann diese nicht für alle Fälle gewährleistet werden. So müssen ihrerseits bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein. Die Schulaufsicht gibt folgende Vorgaben für die Inanspruchnahme einer Notbetreuung: "Die Notbetreuung richtet sich vor allem an Berufsgruppen, deren Tätigkeiten zur Aufrechterhaltung
    der öffentlichen Sicherheit und Ordnung des Staates und der Grundversorgung
    der Bevölkerung notwendig sind, wie z. B. Angehörige von Gesundheits und
    Pflegeberufen, Polizei, Justiz und Justizvollzugsanstalten, Feuerwehr, Lehrkräfte,
    Erzieherinnen und Erzieher oder Angestellte von Energie- und Wasserversorgung.
    Andere Eltern, die sonst keine andere Möglichkeit haben, ihrer Berufstätigkeit nachzugehen,
    wie etwa Alleinerziehende, können die Notfallbetreuung in Anspruch nehmen."
    Hier finden sie ein Formular, das im Falle einer Notbetreuung ausfüllen und uns zukommen lassen. Wir prüfen dann den Einzelfall. Sollten sie eine Notbetreuung benötigen, melden sie sich wenn möglich am Tag vorher oder am gleichen Tag so früh wie möglich.
  • Schulschließung
    Ablauf der Schulschließung vor den Osterferien
    Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler, 
    wie die Landesregierung am Freitag Nachmittag beschlossen hat, bleiben die rheinland-pfälzischen Schulen ab


    Montag, 16. März bis zum Ende der Osterferien geschlossen.


    Schülerpraktika finden nicht statt.

    Unser Büro ist werktags von 7:50 bis 11:30 besetzt und unter der Nummer 06381-42864100 zu erreichen.

    Wir wünschen ihnen für diese besondere Zeit viel Ruhe und Kraft.

    Weitere Infos zum Thema:


    Elternbrief der ADD
    Informationen der ADD zum Thema Corona und Schule
    Informationen zum Coronavirus
    Informationen zum Coronavirus 2
    Informationen zur Hygiene
    FAQ zum Coronavirus (Video)

    Das Bundesministerium für Gesundheit hat zum Corona-Virus eine Hotline unter folgender Nummer eingerichtet: 030/346 465 100 

  • #Wir bleiben zu Hause
    Informationen des Bundesministeriums für Gesundheit
    Zusammen gegen Corona
    Verlässliche Antworten und konkrete Informationen, wie sie sich schützen und anderen helfen können.

    Zur Seite des Bundesministeriums
  • LIONS Club spendet für Musik-Saal
    In der diesjährigen Weihnachtslos-Aktion des Lions-Clubs war der große Themenschwerpunkt Musik. Da wir gerade dabei sind hausintern ein paar Renovierungsarbeiten durchzuführen, haben wir uns mit unserem Musiksaal beworben. Dieser soll neu gestaltet und mit neuen Musikinstrumenten bestückt werden.
    Anfang Februar war es dann soweit, wir konnten eine große Spende in Empfang nehmen.
    Vielen Dank an dieser Stelle allen Spendern, das Geld wird gut angelegt.
  • Programmieren mit SCRATCH
    Zum ersten mal haben sich Schüler der Jakob-Muth-Schule im Unterricht mit dem Thema Programmieren auseinandergesetzt.
    Zum Einstieg bieten sich die "Programmiersprachen" SCRATCH und Logo gerade zu an.
    Die Schüler sind mit Begeisterung bei der Sache und haben die grundlegenden Zusammenhänge schnell umgesetzt.
    Das Thema wird zukünftig fest in unser Medienkonzept eingebunden, so dass alle Schüler Einblicke in grundlegende Programmierung bekommen werden.

    Hier findet ihr die Seiten zu Scratch und Logo.
    Stacks Image 938
  • Einweihung Schülerbücherei
    Anlässlich unseres musikalischen Advents-Abends haben wir die neue Schülerbücherei eingeweiht.
    Finanziell unterstützt vom Goldwing Club Kaiserslautern haben die Schülerinnen und Schüler im Rahmen des Arbeitslehreunterrichtes den neuen Raum komplett in Eigenregie gestaltet und eingerichtet.
    In dieser neuen Bücherei wird es zukünftig auch wieder freitags die Lesepause geben, in der Lehrer aus verschiedenen kindgerechten Büchern vorlesen und sich die Schüler mal ganz dem Zuhören hingeben können, ganz ohne Mitschreiben, Mitdenken oder Mitarbeiten…
    Stacks Image 928
  • Musikalischer Advent 2019
    Wieder ist ein Jahr vorbei.
    Den Abschluss des Jahres 2019 möchten wir von der Jakob-Muth-Schule Kusel wieder mit einem besonderen Event zum Advent begehen. Unser Musikalischer Adventsabend bietet etwas für groß und klein. Unsere Schüler führen die in den AGs gelernten Musik- und Tanzstücke auf, es gibt selbstgebackte Plätzchen und "Grumbeerwaffele" und unsere Schuleltern haben eine Tombola mit tollen Preisen vorbereitet.
    Kommen sie vorbei und verbringen einen schönen Abend mit uns an der Jakob-Muth-Schule Kusel.
    Stacks Image 918
  • Schmetterlingsprojekt S1
    Die Klasse S1 durfte im Mai 2019 die Entwicklung von der Raupe zum Schmetterling hautnah miterleben. Mit Unterstützung durch den Förderverein der Jakob-Muth-Schule, welcher das Projekt finanzierte, wurden Anfang Mai 14 Raupen im Klassensaal der S1 empfangen. Über mehrere Wochen beobachteten die Schülerinnen und Schüler, wie die Raupen wuchsen und sich schließlich verpuppten. Innearhalb dieser Zeit wurde viel zum Thema Schmetterling gearbeitet. So haben die Kinder die Entwicklungsstadien, den Körperbau des Schmetterlings und die Nahrung des Schmetterlings kennen gelernt. Zum Thema wurde ebenfalls viel gebastelt, gemalt, gelesen und gekocht. Die selbst gemachten Raupen-Baguettes schmeckten allen Schülerinnen und Schülern sehr gut. Am Ende des Projekts konnte die Klasse erleben, wie die Raupen aus ihren Kokons schlüpften. Die Schülerinnen und Schüler entließen die Schmetterlinge dann gemeinsam in die freie Natur. Damit die Schmetterlinge zu Besuch kommen können, wurden vor dem Klassensaal Blumen gepflanzt.
    Vielen Dank an den Förderverein, dass uns dieses tolle Projekt ermöglicht wurde!
    Stacks Image 908
  • Wo ein Wille, da ein Weg…
    ...war das Motto der diesjährigen Entlassfeier an der Jakob-Muth-Schule in Kusel. 12 Schülerinnen und Schüler verabschiedeten sich von ihren Mitschülern und ihren Klassenlehrern Frau Owen, Frau Jung und Herr Weber. Acht von den „Abgängern“ hatten den Willen, sich auf den Weg zum Hauptschulabschluss zu machen und erhielten nach einem erfolgreichen Schuljahr das Zeugnis der allgemeinen Berufsreife!

    Die Ansprachen von Schulleiter Klaus Schummel und Thomas Weber für die Klassenlehrer wurden von Beiträgen der Schulband, des Schul- und des Unterstufenchors eingerahmt. Die bildhaften Rückblicke auf die Schulzeit brachten die anwesende Schulgemeinschaft immer wieder zum Lachen, bevor es dann bei der Überreichung der Abschlusszeugnisse noch einmal „ernst“ wurde!

    Beim anschließenden Umtrunk wurde noch so manche Träne vergossen… die immer wiederkehrende Geschichte mit dem lachenden und dem weinenden Auge! Wir, die Lehrer und Lehrerinnen der Jakob-Muth-Schule wünschen euch jedenfalls für euren weiteren Lebensweg alles erdenklich Gute… „wenn ihr den Willen habt, etwas zu erreichen, dann macht euch auf den Weg!“
    Stacks Image 898
  • Jakob-Muth-Schule Kusel qualifiziert sich für Landesentscheid
    Teamgeist ist die DNA dieser Mannschaft und Grundlage dieses Erfolges!

    „Teamgeist ist die DNA dieser Mannschaft und Grundlage dieses Erfolges!“, diktierten die Coaches Thomas Weber und Jochen Lill den anwesenden Journalisten nach der beeindruckenden Vorstellung ihrer Jungs und Mädels in die Blöcke.

    Zwei displinierte und fußballerisch sehenswerte Auftritte brachte die JMS-Equipe zum Landesentscheid am 04.06.2019 nach Andernach... Beim Regionalentscheid in Schweich musste man gegen die beiden anderen „Hochkaräter“ aus im Bereich der ADD Trier die Maximin-Schule Bitburg und die Nahetalschule aus Idar-Oberstein ran.

    In der ersten Partie des Tages zeigten die Kuseler Kicker, wie moderner Jugendfußballl aussehen soll… diszipliniertes Positionsspiel, Passwege des Gegners zustellen und Umschaltspiel nach „Liverpooler Art“… schnell, schnörkellos und effektiv. Mit 4:1 gewann man auch in der Höhe verdient gegen den Halbfinalisten des Fritz-Walter-Cups! TOP-TOP-TOP

    In der zweiten Begegnung traf man auf die Nahetalschule aus I.-O. Und schon vor dem Anpfiff war klar… nur der Sieger wird nach Andernach zum „Finaltag Rheinland-Pfalz“ fahren! Mit ganz viel Selbstbewusstsein aus Match eins und einem klaren Matchplan gingen die Ballartisten aus der Westpfalz in diese entscheidenden 40 Minuten! Und wieder konnten die „Blues“ aus Kusel die Spielkontrolle übernehmen. Zur Halbzeit stand es 3:0 und damit waren die I.-O.ler noch gut bedient! Nach der Pause konnte der Favorit von der Nahe noch einmal verkürzen, doch das 4:2 in der 30. Minute beendete deren Hoffnungen und machte den Turniersieg für die „Blauen“ der JMS perfekt!

    Auf geht‘s nach Andernach! Daumen hoch….

    Wie sagte schon Fritz Walter: "Der Schlüssel zum Erfolg ist Kameradschaft und der Wille, alles für den anderen zu geben."

    Stacks Image 656
  • Kooperation mit der Stadtbücherei Kusel
    Die Klasse S1 besuchte im Schuljahr 2018/ 2019 in regelmäßigen Abständen die Stadtbücherei in Kusel. Dort bekamen wir neben einer Führung durch die Bücherei und Zeit in den Büchern zu stöbern auch immer eine tolle Geschichte im Lese-Zelt vorgelesen. Bei unserem letzten Besuch hörten wir von der Kuh „Lieselotte“ und durften im Anschluss ein großes Malbuch von Lieselotte bearbeiten. Dieses konnten wir mit in die Schule nehmen und haben noch immer viel Freude daran!
    Zwischendurch besuchte uns Frau Schellhaas von der Stadtbücherei auch in unserem Klassensaal. Der letzte Besuch vor den Sommerferien fand am Freitag, den 24.05.2019, statt. An diesem Tag überraschte uns Frau Schellhaas mit einer Geschichte von „Pippi Langstrumpf“.
    Wir freuen uns auf eine Fortsetzung der Kooperation im nächsten Jahr
    Stacks Image 888
  • Übergaben der Fahrrad-"Führerscheine"
    Nachdem der praktische und der theoretische Teil der Fahrradausbildung erfolgreich abgelegt wurde, war es im November endlich soweit…
    Die Schüler/innen der Klasse 4/5/6 erhielten ihre Fahrradführerscheine.
    Unter lautem Applaus nahmen die 8 Schüler/innen ihre Führerscheine strahlend entgegen.
    Ein herzliches Dankeschön geht an Herrn Lerner von der Jugendverkehrsschule Pfälzer Bergland, der mit den Jungs und Mädchen trainierte, die praktische Prüfung abnahm und zusammen mit seinem Kollegen Herrn Christmann die Führerscheine überreichte.

    29. November 2018
    Stacks Image 878
  • Musikalischer Adventsabend an der JMS
    Stacks Image 864
  • Drogenprävention durch die Polizei Kusel
    In einem umfangreichen Vortrag mit zahlreichen Beispielen und Anschauungsmaterialien stellten die drei Polizeibeamten der Stadt Kusel Herr Strauß, Herr John und Herr Mayer den Schülerinnen und Schülern der Klassen 9 und 10 ihr Drogenpräventionsprogramm vor.
    Hierbei wurden legale und illegale Drogen besprochen und die Folgen des Konsums beschrieben sowie auf die Auswirkungen und Gefahren hingewiesen.
    Wir fanden den Vortrag sehr lehrreich und „echt cool“!
    Dafür möchten wir uns bei der Polizei Kusel und insbesondere bei den drei Beamten Herrn Strauß, Herrn John und Herrn Mayer recht herzlich bedanken.
    Die Klasse 9 und 10 der Jakob-Muth-Schule SFLS Kusel

    14. November 2018
    Stacks Image 854
  • Keiner bleibt alleine ! - Weder auf noch neben dem Platz
    So lautete das Motto des Team-Projektes der Mädchenfußball-Mannschaft im April und Mai.
    Nach den Osterferien startete unter Mitwirkung von Fr. Baumeister ein mehrwöchiges Projekt zur Förderung der Teamfähigkeit und des Zusammenhalts unter den Mädchen der Mädchenfußball-AG. In teilweise fantastischen Problemaufgaben lernten die Schülerinnen der verschiedenen Jahrgänge, einander zuzuhören, gemeinsam Lösungsideen zu entwickeln und konnten viele Erfolge feiern. So stürzten sie einmal mit dem Flugzeug ab, mussten sich dann mühsam die Zutaten ihrer Lieblingslimonade erspielen und ein Rettungskommando aussenden, um ihre Mitspielerinnen zu retten. Es wurde viel gelacht, aber auch überlegt, was man hätte besser machen können. Das gemeinsame Reflektieren und sich gegenseitiges Feedback zu geben wurden zu Ritualen.
    Höhepunkt der Einheit stellte sicherlich die Rettung des Maskottchens, ein überdimensionaler Gummibär namens Wilson, dar. Er musste in mehreren Levels von seinen Kidnappern freigespielt werden. Nachdem die Schülerinnen gemeinsam mit einer Plane ein Glas transportierten, mussten sie alle durch das Stargate, ein geschwungenes Seil, und feuerten sich gegenseitig an. Im letzten Level konnten sie ihre Kommunikationsfähigkeit schulen, indem sie sich ohne Worte und ohne Blickkontakt verständigen mussten. Das Unternehmen glückte und das Maskottchen wurde geherzt.

    24. Mai 2018
  • Verkehrszauberer zu Gast an der JMS
    Verkehrserziehung mit allen Sinnen
    Am Mittwoch, dem 25. April 2017 war die pädagogische Kinderverkehrsbühne zu Gast in der Jakob-Muth-Schule.
    Im Rahmen der Verkehrserziehung wurden die Schüler/innen der Klassenstufen 1-4 von Robert, dem Verkehrszauberer besucht. Mit viel Spaß und Zauberei erinnerte der Verkehrszauberer an wichtige Regeln im Straßenverkehr. Sehr kindgemäß wurden unter anderem das Überqueren eines Zebrastreifens sowie das richtige Verhalten an einer Ampel geübt. Wo der richtige Platz eines Kindes im Auto ist und warum bzw. wie lange eine Kindersitzerhöhung notwendig ist, erklärte Robert allen Schüler/innen sehr anschaulich.

    Wann er denn wieder komme, lautete die abschließende Frage der Mädchen und Jungen, die die Vorstellung mit großer Begeisterung verfolgt hatten.
    Vielen Dank an Robert, den Verkehrszauberer!

    3. Mai 2018
  • Wippen für den Pausenhof
    Arbeitslehregruppe stattet Hof mit Spielgeräten aus
    Ein Teil unseres Schulkonzeptes ist es, im handwerklichen Unterricht Dinge herzustellen, die auf die ein oder andere Weise allen Schülern zu Gute kommen. So haben wir im Arbeitslehre-Unterricht im Frühjahr 2018 kleine Wippen für unsere Primarstufenschüler gebaut. Grundmaterial dafür waren alte Reifen, kostenlos vom ortsansässigen Reifenhändler, und ein paar Bretter und Holzstangen.

    April 2018
    Stacks Image 826
  • Radfahrausbildung 2018
    Jakob-Muth-Schule gut vorbereitet zur Radfahrprüfung der Jugend-Verkehrsschule
    Im Rahmen der Verkehrserziehung haben die Schüler/innen der Primarstufe auch in diesem Jahr die Möglichkeit den Fahrradführerschein zu absolvieren.
    In den selbst gestalteten T-Shirts machten sich die Mädchen und Jungen, am Donnerstag, den 15.03.18 auf den Weg nach Rammelsbach, um dort unter der Anleitung des Verkehrspolizisten Herrn Eckstein das Radfahren zu üben und um zu lernen, welche Regeln im Straßenverkehr zu beachten sind. Unter anderem wurden der Schulterblick, das richtige Handzeichen und die Bedeutung verschiedener Verkehrsschilder erlernt.

    An dieser Stelle geht ein Dankeschön an Herrn Eckstein, der das Radfahrtraining sehr kindgemäß gestaltete, sodass die Mädchen und Jungs eine Menge Spaß hatten.
    Ein Dankeschön auch an den Förderverein der JMS, welcher fünf neue Radhelme gesponsert hat und es somit allen Schüler/innen ermöglichte mit einem sicheren Kopfschutz am  Radfahrtraining teilzunehmen.

    12. April 2018
    Stacks Image 812

Mit dem Aufrufen dieser Seite erklären sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.